Lebenszeitverwendungsalternative

Wenn von ca. 80 Millionen Bevölkerung Deutschlands ca. 50 Millionen politisch mehr oder weniger zurechnungsfähig sind, also den Teil des Volkes ausmachen, der in der Lage sein will, die ihm durch das Grundgesetz gemäß Art. 20 Abs. 2 GG zustehende Funktion des Souveräns zu übernehmen, und wenn wir deren Anzahl mit einer Stunde politischer Mitwirkung am Tag addieren, ergibt sich eine Summe von 50 Millionen Stunden politischer Mitwirkung pro Tag bzw. bei Multiplikation der Summe mit 365 Tagen eine Summe von 18,25 Milliarden Stunden politischer Mitwirkung pro Jahr.

Diese Summe von 18,25 Milliarden Stunden politischer Mitwirkung im Jahr dividieren wir durch die Anzahl der Stunden eines Jahres (8.760) und erhalten als Ergebnis eine Summe von 2,08 Millionen Jahren politischer Mitwirkung – innerhalb eines Jahres!

Unterstellen wir demgegenüber eine Summe von ca. 1 Tausend Parteikadern, von denen jeder ca. 2 Hundert Tage im Jahr 5 Stunden am Tag mit politischer Mitwirkung zubringt, dann erhalten wir eine Summe von 1 Million Stunden bzw. 114 Jahren politischer Mitwirkung im Jahr.

Die politische Mitwirkung der Parteikader steht demnach zur politischen Mitwirkung des Volkes in einem Verhältnis von 1:18.275.

Abschließend ist zur Entscheidung zwischen einer Lebenszeitverwendungsalternative und einer Lebenszeitverschwendungsalternative lediglich die einfache Frage zu beantworten:

Ist dem Entscheider die aktiv mitgestaltete Wirkung einer Gesamtlebenszeit von möglichen 2,08 Millionen Jahren im Laufe eines Jahres für die eigene Realität und die seiner Abkömmlinge wichtiger ist als die passiv mitgestaltete Wirkung einer Gesamtlebenszeit von 114 Jahren?

Eine Motivation zur Entscheidung könnte die Tatsache sein, dass jede Unterlassung der aktiven Mitwirkung in keinem Fall keine Wirkung hat. Im Ergebnis beträgt nämlich die für die Gestaltung der Realität eingesetzte Lebenszeit immer 100 Prozent. Die Entscheidung besteht also letztendlich darin, ob diese einmalige Lebenszeit vom Entscheider aktiv zur Gestaltung der Realität eingesetzt oder anderen Realitätsgestaltern passiv zur Verfügung gestellt wird.

Lieber Leser, Du darfst unsere Beiträge und Anmerkungen nach Herzenslust kommentieren; wir behalten uns die Veröffentlichung vor. Bitte vermeide es, Unsinn zu schreiben, sei höflich und respektvoll. Deine Daten werden außer dem eingetragenen Namen nicht gespeichert, da uns diese überhaupt nicht interessieren. Danke :-)

Schreibe einen Kommentar

Erlaubte HTML-Tags: <a href=""> </a> <blockquote> </blockquote> <em> </em> <strong> </strong>